Bravo für den Nachwuchs

Mit eigenen Händen ein Haus zu bauen – diese Möglichkeit und Fähigkeit ist nicht jedem gegeben. Daher möchte ich euch heute einmal einen jungen Mann vorstellen, der sich genau das zum Ziel gesetzt hat und der seinem Arbeitgeber alle Ehre macht.

Philipp Primetzhofer (19)  begann 2016 beim Holzbaubetrieb Buchner eine Lehre als Zimmerer und Fertigteilhausbauer. Drei Jahre später darf er sich schon zu den besten Zimmerern Österreichs zählen, was sein Sieg beim Landes- und in weiterer Folge auch beim Bundesbewerb der Zimmerer beweist. „Meinem Ziel, als Polier für den Bau eines Öko-Holzhauses verantwortlich zu sein und alle Schritte auch selbst umsetzen zu können, bin ich deutlich näher gerückt“, freut sich Philipp.

Erster großer Erfolg: Landessieg

Insgesamt waren beim Landeslehrlingswettbewerb der Zimmerer im April 21 Zimmererlehrlinge am Start. Die jungen Männer mussten ein Dachstuhldetail mit Ichse und schrägen Ortgangsparren laut Plan austragen und abbinden. Es war ein anspruchsvolles Projekt. Mit dem Sieg bei diesem Bewerb sicherte sich Philipp das Ticket für den Bundeslehrlingswettbewerb in Graz.

Österreich-Bewerb gewonnen

Nach dem Landessieg hatte der Buchner-Jungzimmerer erneut Grund zum Jubeln. Die 22 besten Nachwuchs-Zimmerer aus ganz Österreich traten beim Bundeslehrlingswettbewerb Holzbau im Juni in Graz gegeneinander an. Nach einem spannenden Wettbewerb mit wiederum sehr anspruchsvollen Aufgaben, konnte er sich gegen seine Mitstreiter aus Salzburg und aus Tirol durchsetzen und erneut die Siegerurkunde entgegennehmen.

Philipp Primetzhofer

Intensives Training

Nun gilt es weiter am Ball zu bleiben, weil Philipp Primetzhofer auch noch das internationale Kräftemessen, die WorldSkills, im Visier hat. Dafür muss er zusätzlich zur Arbeit auf den Baustellen hart trainieren. Denn der Zeitdruck und der Wettbewerbsstress ist mit der geplanten und bis ins Detail strukturierten Baustellenabwicklung nicht zu vergleichen.

Weiterbildung wird bei der Buchner Holzbaumeister GmbH großgeschrieben. Die Lehrlinge werden bei der Vorbereitung zu den Leistungsbewerben durch einen eigenen Coach unterstützt. „Und auch die fachlichen und persönlichkeitsbildenden Seminare im Betrieb haben mir viel gebracht“, sagt Philipp.

Wenn der erfolgreiche Jung-Zimmerer einen Ausgleich zum Job sucht, dann ist er sportlich unterwegs oder er geht zum Fischen. Die Natur ist auch da seine liebste Umgebung.

Bravo Philipp und weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

 wünscht Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos