Was steht in der Doku?

Neulich hab‘ ich wieder einmal in einem meiner Hausbau-Ordner geblättert. Es ist faszinierend, welche Erinnerungen da wieder wach werden, wenn man in den Fotos und Dokumenten stöbert. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich den Ordner zur Hand nehme, obwohl unser Bauprojekt längst abgeschlossen ist. Aber hin und wieder tauchen Fragen auf: Wo liegen in der Wand die Stromleitungen? Wie lange läuft die Garantie für die Heizungssteuerung?

Wer das wissen möchte, wird in meinen Bau-Ordnern garantiert fündig. Ich hab‘ alles genau dokumentiert – von den Einreichplänen bis zur Pflegeanleitung für den Boden, von den Rohbaufotos bis zum Gartenplan. Da kann mich keine Frage überraschen. Und wenn wo eine Reparatur ansteht, habe ich alle Infos rasch zu Hand. Selbstverständlich sind auch das Buchner-Serviceheft und die Benutzerfibel im Ordner abgeheftet.

Der Ordner hat auch noch Platz für Zuwachs – wenn wir Ergänzungen oder Neuanschaffungen für unser Haus machen, dann wird auch das wieder im Bauordner dokumentiert. So hat unser Haus ein perfektes Serviceheft und wir haben das gute Gefühl, dass wir gut auf unseren  Schatz aufpassen.

Denkt also rechtzeitig daran, alle Unterlagen aufzubewahren und gut sortiert abzulegen – dazu gehören auch die Adressen und Ansprechpartner bei den bauausführenden Firmen. Das erspart euch im Bedarfsfall Zeit und Nerven, denn irgendwann lässt die Erinnerung aus und der Kopf braucht Nachhilfe durch schriftliche Aufzeichnungen,

meint eure Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos