Schuhschachtel oder Hut?

Wie eine Schuhschachtel – so urteilte meine Freundin, als bei uns im Ort das erste „moderne“ Haus mit Flachdach gebaut wurde. Und irgendwie musste ich ihr Recht geben, auch wenn dieses Urteil ziemlich respektlos war. Erst später wurde mir klar, warum das Haus tatsächlich wie eine Schachtel oder ein Bauklotz auf uns wirkte – es hatte Null Dachvorsprung.

Ich weiß nicht, ob es am Architekten lag, oder ob die Hauseigentümer sparen wollten, aber das Dach endet exakt an der Außenmauer und heute zeigen dunkle Schatten, dass da schon viel Regenwasser hinuntergeronnen ist.

Weil ein fehlender Dachvorsprung mehr ist als eine Designfrage, habe ich mich darüber mit Bauleiter Stefan Prinz von Buchner Holzbaumeister unterhalten.

Welche Schäden können passieren, wenn eine Fassade aufgrund zu geringen Dachvorsprungs zu wenig geschützt ist?

Fassade und deren Anschlussstellen werden mehr durch die Witterung belastet, wenn es keinen oder zu geringen Dachvorsprung gibt; Putzfassaden durchnässen bei längeren Niederschlägen stärker, was wiederum mehr Frostschäden an der Fassade nach sich zieht.

Stefan PrinzWird ein Dachstuhl viel teurer, wenn man zumindest 50 cm Dachvorsprung macht?

Das hängt von der Art der Dachfläche und deren Neigung ab. Der Aufwand in der Planung ist gering.  Mit zusätzlichen Kosten für Material und Arbeit ist je nach Ausführung des Dachvorsprungs aber zu rechnen. Im Gegenzug erspart man sich bei einem entsprechenden Dachvorsprung allerdings eine frühzeitige Wartung der Putzfassade was eine Ausdehnung der Wartungsintervalle bedeutet. Und das spart wiederum Geld.

Ist das überhaupt eine Preisüberlegung, wenn Leute keinen Dachvorsprung wollen – oder ist das eine Marotte von Architekten?

Ein Haus ohne Dachvorsprung kann schon zu Einsparungen bei den Baukosten führen, dafür muss aber wieder ein erhöhter Wartungsintervall bei Putzfassaden einkalkuliert werden. Zu den Vorlieben von Architekten möchte ich nichts sagen, das ist oft wirklich Geschmackssache.

Gibt es irgendwelche Nachteile bei breiterem Dachvorsprung?

Da ist mir nichts bekannt. Im Gegenteil – der Dachvorsprung ist ja nicht nur Schutz vor Regen, sondern er sorgt auch für Beschattung.

Wie breit kann man einen Dachvorsprung maximal machen?

Eine Begrenzung für den Dachvorsprung geben die Statik (Sparren, Pfetten) die Optik vom Gebäude, die Traufenhöhe (Abstand der Dachrinne zum Boden) und die Verschattung (zum Beispiel bei darunter liegenden Fenstern) vor. Das muss alles überlegt und gut ausgewogen geplant werden.

Mehr Dach heißt ja auch mehr Gewicht – wie passt das mit der Dachdeckung zusammen?

Die endgültige Berechnung von Dach und Dachvorsprung übernimmt der Holzbautechniker, der die Dachfläche mit den gewünschten Dachziegeln oder  der Dachfolie abgleicht. Also der Dachvorsprung wird an die Dachdeckung angepasst. Dann hat alles seine Richtigkeit.

Vielen Dank für das Gespräch,

Maria

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos