Fenster zum Chillen

Familie im Fenster

Das Thema „Sitzfenster“ aus dem Blogbeitrag vom 1. März ist auf reges Interesse gestoßen und es gab etliche Anfragen dazu zu beantworten. Daher möchte ich euch heute eine Baufamilie vorstellen, die solche Sitzfenster in ihrem Projekt bereits verwirklicht hat.

Im August 2017 wurde ein Buchner-Haus für Maria und Andreas Baumgartner gebaut. In der Bewertung, die Kunden nach Projekt-Abschluss abgeben, schrieben die Baumgartners: „Geplant wurde unser Haus von Matthias Wurz so unglaublich toll. Der Erstentwurf wurde nur mehr geringfügig verändert und als es im Dezember vor dem Sitzfenster schneite wurde uns klar: alles richtig gemacht!“

Fenster WinterDer Blick aus dem Fenster in die verschneite Landschaft hat Familie Baumgartner den heurigen Winter, wo es um den Innenausbau ging, begleitet. Ich wollte von den beiden wissen, welche Überlegungen zu dieser besonderen Art von Fenster geführt haben.

Woher hattet ihr die Idee, ein Sitzfenster einzuplanen?

Maria ist in einem alten Haus mit dicken Mauern aufgewachsen, da konnte man auch auf der Innenfensterbank sitzen. Bei der Internetrecherche vor der Planung sind uns dann solche Fenster aufgefallen.

Wie breit ist bei euch die Sitzfläche im Fenster?

Wir wollten eine ordentliche Breite – also zirka 50 Zentimeter. Wir sind ja noch nicht ganz fertig mit dem Innenausbau, aber wir sitzen jetzt schon gerne drauf.

In welchen Räumen habt ihr Sitzfenster eingebaut?

Im Wohnzimmer und im Obergeschoss am Gang zwischen den Kinderzimmern.

Wie wollt ihr diese nutzen?

Derzeit wohnen wir leider noch nicht im Haus (geplanter Einzug ist im Juli) aber wir planen, dass wir im Wohnzimmer im Fenster lesen werden, auf den Fernseher hinschauen können oder wie in einem gemütlichen Sessel chillen, kuscheln, träumen usw. Im Obergeschoß wird das Fenster vielleicht zum Treffpunkt zwischen den Kinderzimmern, also zum Spielen und Lesen der Gute-Nacht-Geschichte.

Ihr seid jetzt fleißig beim Innenausbau. Habt ihr auch auf der Baustelle mitgeholfen?

davWir haben die Möglichkeit genutzt und Streicharbeiten bei Buchner selber durchgeführt. Dabei konnten wir die Entstehung unseres Hauses im Werk mitzuverfolgen. Auf der Baustelle waren die Buchner-Leute am Werk. Das Montage-Team war immer topmotiviert, freundlich, fleißig und unglaublich gut aufgelegt. Es hat uns großen Spaß gemacht und wir würden uns sofort wieder für ein Buchner Haus entscheiden.

Vielen Dank und viel Freude in eurem neuen Heim,

wünscht euch Maria

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos