Ein Baustoff mit Geschichte

Buchner Holzbau

Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umhöre, habe ich den Eindruck, dass schon jeder zweite ein Haus aus Holz baut. Dabei ist die Wiederentdeckung dieses traditionellen Baustoffes eigentlich relativ jung. Ich habe mich mit der Geschichte der Holzbaudisziplin beschäftigt und siehe da, der Holzbau wie wir ihn heute kennen, ist ein Kind des 20. Jahrhunderts.

Natürlich hat man ganz früher viel mit Holz gebaut – schließlich war Wald zur Genüge vorhanden und die Bearbeitung von Holz vergleichsweise einfach. Mit der Industrialisierung im 18. Jahrhundert aber wurde der Holzbau von Eisen und Stein abgelöst. Eisenbau war eine Ingenieursdisziplin und die Handwerker verschwanden aus den Städten. Viel Wissen um das Holz ging damals verloren.

Als die Amerikaner im 19. Jahrhundert begannen, Fachwerk zum Holzrahmenbau weiter zu entwickeln, blieb das in Europa weitgehend ohne Resonanz. Es fehlte hierzulande an Fertigungsstätten. Und nach dem zweiten Weltkrieg kannte man Holzbau allenfalls als hastig aufgestellte Übergangslösung.

Über Vorarlberg kamen in den letzten Jahren des vorigen Jahrhunderts erste wirklich interessante Signale, den Baustoff Holz in die moderne Zeit zu übertragen. Junge Architekten entdeckten den Holzbau als ökologisch sinnvolle und unendlich variantenreiche Bauform, die regionalen Holzbauer trugen mit ihrem alten Wissen zur Umsetzung bei. Einer der Pioniere im Mühlviertel war schon damals Johann Buchner, Senior der heutigen Zimmerei in Unterweißenbach. 1979 gründete er sein eigenes Holzbauunternehmen und verschrieb sich von Anfang an dem gesunden Bauen.

Bis heute hat die Vorfertigung im Holzbau enorme Fortschritte gemacht. Die Vorteile „schneller, genauer und umweltschonender“ machen den Holzbau zu dem beliebtesten Baustoff der Gegenwart mit der Erfahrung der Vergangenheit und der Beständigkeit der Zukunft.

Geschichtlich bewandert,

grüßt euch Maria

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos