Jetzt geht’s an die Details fürs Haus

Allgemein

Wir stecken schon mitten in der Werksplanung. Der Baubescheid ist da, der Umsetzung unseres Bauvorhabens steht nichts im Wege. Was es da alles zu entscheiden gibt! Die Bemusterung ist ein richtig feines Tun, wenn man sich davor schon so wie wir recht intensiv mit allen anstehenden Entscheidungen befasst hat. Sämtliche Farben, die Griffe bei den Fenstern, die Dachziegel, das Balkongeländer, die Fassade – das alles wird jetzt fix gemacht.

Ich brauche aber immer noch nicht festlegen,  wo ich die Steckdosen in der Küche haben möchte und natürlich die Anschlüsse für Fernseher und Stereoanlage im Wohnzimmer. Das ist bei Buchner jetzt noch nicht notwendig. Das gefällt meinem Mann, wenn wir das nicht schon 100-prozentig im Vorfeld definieren müssen. „Man kann das sicher wesentlich besser entscheiden, wenn der Rohbau schon mal steht“, meint er. Naja und da hat er natürlich wieder einmal Recht. Wenn der Rohbau steht, gehen wir mit dem Elektriker durch das Haus und machen die genaue Feinplanung.  Weil die Installationsebene bei einem Buchner-Haus ja ohnehin erst vor Ort montiert wird (Installationsebene = hier sind alle Leitungen, Installationen, etc. drinnen versteckt) erspart man sich die Steckdosenplanung im Vorfeld und dafür passt dann auch wirklich alles.

Jetzt ist mir erst so richtig bewusst, was das heißt, ein Fertighaus zu bauen und trotzdem sehr individuell planen zu können.

In guten Händen,

Maria

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Rückruf


Anfahrt


Kontakt

Videos